Individualisiertes Arbeitstraining (INDI)

Wollen Sie wieder in den Arbeitsmarkt einsteigen?
Brauchen Sie Unterstützung, um sich beruflich neu zu orientieren? 
Möchten Sie Strategien entwickeln, mit Ihrer Krankheit im Arbeits-Leben umzugehen?


INDI unterstützt Menschen mit psychischen Erkrankungen durch gezielte Förderung und Begleitung, damit sie nach und nach in den Arbeitsmarkt zurückfinden. Das Training besteht aus einer Mischung von Einzel- Betreuung, Workshops und Praktika in der Wirtschaft.

Die Dauer der Anwesenheit im Projekt wird Schritt für Schritt erhöht. Sie beginnt mit mindestens 15 Stunden pro Woche und steigert sich auf bis zu 38 Stunden pro Woche.  Das ist aber ganz von den persönlichen Zielen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer abhängig. Die Teilnahme bei INDI ist für längstens 18 Monate möglich. Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beträgt höchstens 25 Personen.

WEN sprechen wir an?

Wir unterstützen Menschen mit psychischen Erkrankungen, die beruflich einsteigen oder wieder einsteigen wollen und folgende Bedingungen erfüllen:

  • mindestens 21 Jahre alt
  • wohnhaft in Wien
  • Meldung beim AMS Wien

WAS bieten wir an?

Wir bieten

  • Unterstützung beim Einstieg oder Wieder-Einstieg ins Berufs-Leben oder in eine Ausbildung
  • Stärkung und Förderung der vorhandenen Talente und Fähigkeiten 
  • Orientierung und Arbeit an den eigenen Zielen, die für Beruf und Arbeit wichtig sind
  • Hilfe bei der Nutzung passender Angebote und Unterstützungs-Strukturen
  • Begleitung durch erfahrene Beraterinnen und Berater
  • Workshops in Gruppen von 6 bis 12 Personen zu unterschiedlichen
  • Themen in den Bereichen Arbeitswelt, Alltags-Fähigkeiten, Gesundheit, Kreativität
  • Praktikums-Zeiten (Arbeits-Trainings) in Betrieben verschiedener Branchen zum Schnuppern in bestimmten Arbeits-Bereichen, zum Trainieren wichtiger Fähigkeiten, die zum Wieder-Einstieg notwendig sind bzw. im Zuge der konkreten Arbeits-Suche

WER sind wir?

Das Team besteht aus Fach-Personal mit unterschiedlichen Ausbildungen und großer Erfahrung im psycho-sozialen Bereich.


Folder

Fördergeber: