A A A  Schrift vergrößern | 

Übergangswohnhaus Mistelbach

Das Übergangswohnhaus Mistelbach bietet für 20 BewohnerInnen Wohnplätze (Zweibettzimmer) sowie tagesstuktierende Aktivitäten an.
Nach einer einmonatigen Probezeit erfolgt eine befristete Aufnahme in Wohnhaus. Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt drei Jahre.

Unsere Zielgruppe

sind Menschen mit psychischen Erkrankungen, die eine soziale und/oder berufliche Rehabilitation anstreben.

Rahmenbedingungen

  • Bewilligung des Aufenthaltes und der Dauer durch das Amt der NÖ Landesregierung
  • Einhaltung einer persönlichen Betreuungsvereinbarung
  • Verpflichtung zum Kostenersatz

Unser Angebot

umfasst neben  einer  geschützten Wohnsituation eine therapeutisch geführte Tagesstruktur in Form von Einzel- und Gruppenarbeiten. Jede/r BewohnerIn hat während des Wohnheimaufenthaltes eine begleitende/n AnsprechparterIn zur Seite.
Unsere Kernleistungen sind
  • Ergo, Musik- und Maltherapie
  • tiergestützte Fördermaßnahme
  • Training von Alltagsfertigkeiten, Haushaltsführung (Kochen), Wohnraum gestalten, Freizeit
  • Gesprächsgruppen (Frauen- und Männergruppe, Planungsgruppe, Hausforum)
  • Freizeitgestaltung im und außer Haus
  • Angebote für gesunde Lebensgestaltung (körperliche Fitness, gesunde Ernährung)
  • Auseinandersetzung im Umgang mit der psychischer Befindlichkeit und Erarbeiten von krisenvorsorgenden Maßnahmen
  • Krisenintervention
  • vorbereitendes Erarbeiten von beruflichen Vorstellungen und Möglichkeiten
  • beratende Unterstützung zur Beantragung von Ansprüchen
  • Vorbereitung bei bevorstehendem Auszug

Umfang der Betreuung

Im Rahmen dieser teilbetreuten Wohnform mit Tagesstruktur stehen MitarbeiterInnen täglich von 8.00-20.00h zur Verfügung.

Leitung

Sonja Kattenberg
2130 Mistelbach
T: 02572 32006 F.DW 15
E-Mail

FördergeberInnen

Psychosoziale Zentren GmbH - Austraße 9 - 2000 Stockerau - Tel: 02266/66185 - Fax: 02266/66185-15 - E-Mail: office@psz.co.at